7 Monate alter Welpe wurde zum Sterben zurückgelassen

Mit nur 7 Monaten wurde der Welpe Dempsey ausgesetzt, jemand band ihn außerhalb eines Geschäfts in Georgia an.

Die Spaziergänger gingen nichtsahnend an dem Hund vorbei, niemand kümmerte sich um ihn. Vielleicht vermuteten diese, dass sein Besitzer gerade in dem Geschäft ist.

www.fressnapf.de

Eine einzige Person konnte nicht die Augen verschließen und rief den Tierschutz an, Dempsey wurde zur Dekalb County Animal Services gebracht.


7 Monate alter Welpe wurde zum sterben zurückgelassen

Der Grund, wieso Dempsey so schrecklich mitgenommen aussah war, dass er unter Räude litt und eine Augeninfektion hatte. Abgesehen von seinem äußerlichen Zustand gewann Dempsey die Herzen der Tierheimmitarbeiter. Eine weitere Tierschutzorganisation, Friends to the Forlorn Pitbull Rescue wurde benachrichtigt, welche Dempsey in ihre Obhut übernahmen.


7 Monate alter Welpe wurde zum sterben zurückgelassen


Eine Mitarbeiterin, Stacey Greenwald, sagte, dass Dempsey, als er ankam, übersäht mit blutigem Schorf war. Er wurde umgehend auf Antibiotika und Medikamente gesetzt, um die Räude zu behandeln.

Laut Stacey war der wichtigste Teil zu seiner Genesung allerdings Liebe und Zuneigung. Nach drei Wochen sah Dempsey schon viel besser aus und fühlte sich auch sichtlich wohler.


7 Monate alter Welpe wurde zum sterben zurückgelassen


Zwei Monate nachdem Dempsey gefunden wurde, ist er wie ausgewechselt.

“Er ist einer der liebevollsten und freundlichsten Hunde, die wir jemals in Pflege hatten”, sagt Stacey.


7 Monate alter Welpe wurde zum sterben zurückgelassen


Mittlerweile ist Dempsey in einer Pflegefamilie angekommen, welche ihn unter allen Umständen behalten möchten.


Quelle: Friends to the Forlorn Pitbull Rescue




Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar