Australian Silky Terrier

Ursprünglich eine Kreuzung zwischen dem Yorkshire Terrier und verschiedenen australischen Terriern, wurde der Australian Silky Terrier schließlich als eigenständige Rasse anerkannt. Er ist ein freundlicher und fröhlicher Schoßhund mit einem schönen, seidigen Fell, welches in verschiedenen Farben vorkommen kann.

Ursprungsland: Australien
Farben: blau und loh oder graublau und loh
Charakter: resolut und freundlich
Ideale Halter: Singles, Familien, Senioren, Teenager
Energie Level: niedrig
Lebenserwartung: 11 bis 14 Jahre

www.fressnapf.de

Körperliche Merkmale
Der kompakte Körper des Silky Terriers ist, im Vergleich zu seiner Höhe, etwas länger. Das feine, seidige, glänzende Fell ist glatt anliegend. Die Welpen werden immer schwarz geboren, die später angestrebte Farbe ist blau und loh oder graublau und loh. Die V-förmigen Ohren sitzen, aufrecht getragen, hoch am Schädel, was ihm einen sehr aufgeweckten, neugierigen Ausdruck verleiht.

Persönlichkeit (Charakter) und Temperament
Der clevere Silky Terrier kann spitzbübisch sein und hat eine Tendenz dazu übermäßig zu bellen. Er ist ein resoluter, neugieriger, verspielter und mutiger Hund. Aus diesem Grund sind einige Silky Terrier dafür bekannt, auf andere Haustiere oder Hunde zickig zu reagieren.

Pflege
Auch wenn dieser Terrier dem Winter trotzen kann, ist er nicht für das Leben im Freien geeignet. Der Silky Terrier ist ein aktiver Hund, welcher mehr Bewegung als der durchschnittliche Schoßhund benötigt. Dabei sollte diese aus ausgiebigen Indoor- oder Outdoorspielen, oder auch aus einem mittellangen Spaziergang bestehen. Auf Grund seiner unabhängigen Natur zieht er es manchmal vor, die Gegend auf eigene Faust zu erkunden. Daher sollten sie sicherstellen, dass sie in einem sicheren Bereich sind oder ihn an der Leine ausführen. Sein Fell erfordert, dass man es mehrmals die Woche kämmt und bürstet.

Gesundheit
Der Silky Terrier, der eine Lebensdauer von etwa 11 bis 14 Jahren hat, kann unter Patellaluxation leiden. Gelegentlich auch unter Diabetes, Epilepsie und diversen Allergien.

Geschichte und Hintergrund
Der Vorfahre des Silky Terrier, welcher Ende des 19. Jahrhunderts in Australien gezüchtet wurde, ist der Yorkshire Terrier. Um die Fellfarbe des Hundes weiter zu verbessern wurde er mit blauen Terriern gekreuzt, wobei die Form des Hundes beibehalten wurde. Die Hunde, die aus diesen Kreuzungen stammten wurden ursprünglich als Australian Terrier oder Yorkshire Terrier bezeichnet. Einige Züchter waren jedoch der Ansicht, dass sie mit diesen Kreuzungen eine neue Rasse gezüchtet haben und nannten diese Hunde Silky Terrier. Dadurch, dass die Zucht in zwei verschiedenen Gebieten in Australien weiter voran getrieben wurde, entwickelten sich auch verschiedene Rassestandards, welche in den Jahren 1906, 1909 und 1926 festgelegt wurden. Erst 1955 wurde, auf Empfehlung des Australian Kennel Control Council, ein einheitlicher Standard bestimmt und vier Jahre später wurde die Rasse offiziell als Australian Silky Terrier anerkannt.


Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar