Airedale Terrier

Der Airedale Terrier ist der größte und zäheste Terrier. Sein Fell, welches schwarz, hellbraun und blaugrau ist, ist dicht und drahtig, mit einem weicheren Unterfell.

Ursprungsland: England
Farben: lohfarben und schwarz, lohfarben und grau
Charakter: lebhaft und beschützend
Ideale Halter: aktive Singles, erfahrene Hundehalter
Energie Level: hoch
Lebenserwartung: 10 bis 13 Jahre

www.fressnapf.de

Körperliche Merkmale
Der langbeinige Airedale Terrier besitzt starke Knochen, die Kraft und Agilität kombinieren. Dies macht ihn zu einem erfolgreichen Jäger. Das drahtige, raue und dicke Fell liegt, bis auf einzelne gekräuselte Strähnen, eng an der Haut.

Persönlichkeit (Charakter) und Temperament
Dieser beschützende und lebhafte Hund gehört zu den vielseitig einsetzbaren Terriern. Der verspielte, abenteuerlustige und mutige Airedale Terrier ist sehr intelligent, gleichzeitig auch sehr eigensinnig und kann von Zeit zu Zeit sogar ziemlich stur sein. Die meisten Hunde dieser Rasse wollen aber ihrem Besitzer gefallen und sind sehr verlässlich.
So lange der Airedale Terrier seinen täglichen Auslauf bekommt und seine Intelligenz regelmäßig gefördert wird, ist er ein folgsames Familienmitglied. Der Airedale Terrier übernimmt bei anderen Hunden gerne die Führerschaft und reagiert bei Hunden, die ihn herausfordern, sehr dominant.

Pflege
Der Airedale Terrier gehört zu den sehr aktiven Rassen, welche ausgiebigen täglichen Auslauf benötigen. Lange Spaziergänge, ausgiebige Spiele und fröhliches Toben werden dem Airedale Terrier gerecht. Das drahtige Fell sollte mindestens dreimal die Woche gebürstet und ein- bis zweimal im Monat getrimmt werden.
Der Airedale hat, aufgrund seines dichten Fells, keine Probleme mit kälteren Witterungsbedingungen, jedoch sollte er seine Nächte im Haus bzw. in der Wohnung verbringen.

Gesundheit
Der Airedale Terrier hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 10 bis 13 Jahren. Rassetypische Gesundheitsprobleme sind: Probleme mit dem Darm, Hüftgelenksdysplasie, Magendrehung und Schilddrüsenunterfunktion.

Geschichte und Hintergrund
Der Airedale Terrier ist der größte Terrier und wird auch der “König der Terrier” genannt wird. Der mittelgroße Hund wurde von Jägern in Yorkshire für die Jagd auf Füchse und Wasserratten gezüchtet.
In der ersten hälfte des 19. Jahrhunderts wurden einige Terrier mit Otterhunden gekreuzt, um ihren Geruchssinn für die Jagd in der Nähe von Gewässern zu verbessern.
Nachdem der Airedale Terrier immer häufiger auf Hundeshows eingesetzt wurde, wurde dieser mit Bull- und Irischen Terriern gekreuzt, um die Einflüsse des vorher eingekreuzten Otterhundes wieder heraus zu züchten, da diese Einflüsse nicht mehr als populär angesehen wurden.


Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar